7.05.12 21:44 Alter: 7 yrs

Gründung Kinderfeuerwehr Lutterbeck

 

Bereits im März umrahmten wir die Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr in Lutterbeck. Diese Dienstmusik für die Feuerwehr haben wir gern gemacht da auch mehrere Kinder aus Fredelsloh und Umgebung hier aktiv sind.

Hier ist der Bericht aus der HNA vom 14.03.2012

LUTTERBECK. Die erste Kinderfeuerwehr im Moringer Stadtgebiet gibt es in Lutterbeck. Mehr als 100 Gäste waren beim Gründungsfestakt dabei. 19 Jungen und Mädchen aus Lutterbeck, Fredelsloh, Moringen und Nienhagen gehören zur Kinderfeuerwehr.

?Die Kinderfeuerwehr ist für alle Kinder offen, egal wo sie wohnen?, sagte Lutterbecks Ortsbrandmeister Marcus Pfüller. Nach seinen Worten gibt es noch weitere Anfragen, weshalb über die Gründung einer zweiten Moringer Kinderfeuerwehr nachgedacht werde. Im Vorfeld wurde das große Interesse an der Feuerwehr bereits bei sehr gut besuchten Ferienspaßaktionen deutlich. Konzepte wurden erstellt und bei der Stadt eingereicht.

Schließlich gab es das Okay, so dass der Dienst am 1. Januar mit elf Kindern startete. Als Betreuerinnen konnten die Frau des Ortsbrandmeisters, Melanie Pfüller-Hardies, und ihre Schwester Daniela Hardies gewonnen werden. Beide betreuten bereits die Lutterbecker Kinder-Gruppe (LuKi) der Kirchengemeinde.

Mit dem Erich-Kästner-Zitat ?Es gibt nichts gutes, außer man tut es?, lobte Moringens Bürgermeister Hartmut Schnabel das Engagement der Lutterbecker.
?Heute haben wir ein neues Kapitel in der Moringer Feuerwehr aufgeschlagen?, freute sich Stadtbrandmeister Rainer Hartmann. An die Kinder gerichtet sagte er: ?Ihr seit die Zukunft für die Jugendfeuerwehr und später für die Aktiven?.

Kreisbrandmeister Bernd Kühle erinnerte an die Anfänge vor 15 Jahren, als der damalige Kreisjugendfeuerwehrwart Lutz Kiefer die Idee aus Celle mitgebracht hatte. Die Kinderfeuerwehr in Moringen-Lutterbeck ist nach seinen Angaben die 25. Gruppe. Damit gehören 456 Kinder den Feuerwehren im Landkreis Northeim an.
?Wir müssen mit dem Kirchturmdenken aufhören?, lobte Nienhagens Ortsbrandmeister Karsten Kohrs die überörtliche Betreuung der Kinder. Bei den Jugendfeuerwehren und der Ausbildung der Atemschutzträger funktioniere die Zusammenarbeit bereits sehr gut.

Nachgedacht hatte die Lutterbecker Wehr bereits vor 45 Jahren über Nachwuchsgewinnung und gründete eine Jugendfeuerwehr. Da damals die ortsübergreifende Ausbildungnoch nicht möglich war, wurde der Dienstbetrieb nach einigen Jahren mangels Teilnehmer wieder eingestellt. Heute gibt es im Stadtgebiet für alle Moringer Kinder ortsübergreifend zwei Jugendfeuerwehren in Fredelsloh und Moringen.

Die Kinderfeuerwehr Lutterbeck kommt immer am zweiten Mittwoch im Monat zusammen. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr im Feuerwehrhaus. Weitere Infos gibt Ortsbrandmeister Marcus Pfüller, Telefon 0 55 54/ 89 18. (zsv)